Die Benutzeroberfläche für Kunden besteht aus folgenden Bereichen:

  • Übersicht
  • E-Mail
  • Webseiten
  • Einstellungen

Übersicht
In der Übersicht sehen Sie auf einen Blick Ihr Hostingpaket inkl. aller Begrenzungen und deren aktueller Auslastung. Sie sehen, wie viel Speicherplatz Ihre E-Mail-Postfächer und Ihre Web-Inhalte belegen. Sie sehen, welche Mail-Postfächer Sie angelegt haben und welche Webseiten bzw. Domains Ihrem Kundenkonto zugeordnet sind.

E-Mail
Im Register "E-Mail" erhalten Sie überblick über Ihre E-Mail-Domains und alle weiteren Funktionen von E-Mail. Sie können Domain-Aliases anlegen, löschen und verwalten, sofern diese in Ihrem Hostingpaket freigegeben sind.

In "E-Mail Konto" verwalten Sie Ihre Mailkonten. Um Mails empfangen zu können, müssen Sie mindestens ein Konto anlegen. Klicken Sie dafür auf "Neues E-Mail Konto hinzufügen" und füllen Sie die Eingabemaske aus. Notwendig ist die Eingabe der neu anzulegenden Mail-Adresse (z.B. "info") und die Auswahl der zu verwendenden Domain (z.B. "testdomain.com"). Das Passwort können Sie wahlweise selber frei wählen oder mit Klick auf "Passwort erzeugen" ein sicheres Passwort generieren lassen. Vergessen Sie nicht, sich dieses Passwort zu notieren, damit Sie Ihr Mailprogramm entsprechend einrichten können!

Das Passwort muss doppelt angegeben werden, um Tippfehlern vorzubeugen.

Im Feld "Beschränkung" können Sie den zur Verfügung stehenden Speicherplatz dieses Kontos regeln. Bitte beachten Sie, dass eine Beschränkung des Speicherinhaltes nur innerhalb Ihrer Hosting-Limits möglich sind! Sofern Ihr Hosting also 5GB Mail-Speicherplatz bietet, wird eine Limitierung des Speicherplatzes für ein E-Mail-Konto von 10.240MB nicht greifen! Die Eingabe des Speicherlimits erfolgt immer in MByte!

Möchten Sie den Speicherplatz eines Mailkontos auf 1GB reglementieren, geben Sie alsBeschränkung bitte "1024" (MB) an (=> 1x 1024 = 1024; bei 2GB: 2x 1024 = 2048).

Im Feld "Kopie senden an" können Sie eingehende E-Mails an weitere Empfänger weiterleiten lassen. Die Weiterleitung erfolgt unverzüglich bei Eingang einer neuen E-Mail.

Über das Feld "Spamfilter" können Sie den serverseitigen Spamfilter steuern. Von "- nicht aktiviert -" bis "normal" sind zahlreiche Einstellungen möglich, deren Begriffe selbsterklärend ist.

Im Register "Autoresponder" können Sie z.B. einen Abwesenheitsassistenten einrichten. Geben Sie hierfür den Betreff der automatisch versendeten Antwort zusammen mit dem Text an und aktivieren Sie den Autoresponder. Auf Wunsch können Sie auch eine automatische Gültigkeit des Autoresponders definieren, während der die automatischen Antworten versendet werden sollen. Nach Ablauf des Zeitraumes wird der Autoresponder automatisch deaktiviert.

In den "E-Mail Weiterleitung"en können Sie die automatische Weiterleitung von Adressen definieren, die kein eigenes Mail-Konto erhalten. Betreiben Sie beispielsweise einen Onlineshop und wollen die Mailadresse "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" nicht als Konto, wohl aber als Adresse anlegen, legen Sie den Alias "paypal" @ "meinshop.tld" an und tragen im Feld "Ziel E-Mail Adresse" eine beliebige Anzahl an Empfängeradressen ein. Die Empfängeradressen können auf dem gleichen Server oder auch auf einem anderen Server ankommen.

Mit dem Häkchen bei "Aktiv" aktivieren oder deaktivieren Sie die automatische Weiterleitung. Die Weiterleitung von E-Mails erfolgt unverzüglich innerhalb weniger Sekunden, sobald eine E-Mail auf dem Server angekommen ist.

Mit der Funktion "E-Mail Catchall", zu Deutsch: "empfange alle" können Sie alle E-Mails empfangen, die an die entsprechende Domain gesendet werden. Hilfreich ist dies, um Absendern bei Tippfehlern entgegen zu kommen, sodass z.B. eine E-Mail an "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" auch tatsächlich zugestellt werden kann. Hierzu geben Sie einfach diejenige Mailadresse an, an die die Catchall-Mails zugestellt werden sollen und de-/aktiveren die Funktion mit dem Häkchen bei "Aktiv".

Webseiten
Im Register "Webseiten" erhalten Sie überblick über die von Ihnen genutzten Domains und können über die Funktion "Bearbeiten" Ihre Domain auf ein anderes Ziel, eine andere Domain umleiten (Redirect), die Statistiken administrieren und Ihre Backups steuern und herunterladen.

Um eine Domain zu administrieren, klicken Sie zunächst auf "Webseiten", gefolgt von einem Klick auf "Webseite" und einen Klick auf die zu bearbeitende Domain.
Wählen Sie aus dem Menü den Weiterleitungstyp und geben Sie das Ziel an. Sofern Sie auch Suchmaschinen auf ein anderes Ziel umleiten möchten, dient hierzu das Feld "SEO Redirect".
Im Register Statistiken können Sie das Passwort des stats-Benutzers zurücksetzen und das zu verwendende Programm der Auswertung (Webalizer oder awStats) auswählen. Die Statistiken zu Ihrer Domain sind unter www.ihredomain.com/stats abrufbar. Bei der Benutzerabfrage geben Sie bitte als Benutzer "admin" und das von Ihnen festgelegte Passwort an.
Im Register "Backup" sehen Sie die Sicherungskopien der vergangenen Tage. Sie können hierüber ein Backup zurückspielen (= wiederherstellen) oder aber die Backups herunterladen. Bei Webseiten mit Datenbanken liegen pro Tag immer zwei Dateien vor: die Webseiten-Dateien sowie die MySQL-Datenbank. Für eine erfolgreiche Wiederherstellung müssen grundsätzlich beide Sicherungen wiederhergestellt werden!

Datenbanken
Sofern in Ihrem Webhosting-Paket mindestens eine Datenbank erhalten ist, finden Sie im seitlichen Menü auch den Eintrag "Datenbanken". Dieser Bereich ist aufgeteilt in "Benutzer" und "Datenbanken". Um eine neue Datenbank anlegen zu können, benötigen Sie IMMER einen DB-Benutzer. Legen Sie diesen also zuerst an und notieren Sie sich das vergebene Passwort.
Nachdem Sie den Datenbank-Benutzer angelegt haben, können Sie die eigentliche Datenbank anlegen. Wählen Sie hierfür die Webseite aus, für die diese Datenbank gültig sein soll und wählen Sie den Typ (üblicherweise: MySQL). Geben Sie danach einen frei wählbaren Datenbank-Namen an und wählen danach den DB-Benutzer aus. Der "Nur lesen DB-Benutzer" wird zumeist nicht benötigt, kann natürlich aber jederzeit verwendet werden. Als Datenbank-Zeichensatz wählen Sie immer "UTF-8", damit auch Sonderzeichen wie die deutschen Umlaute korrekt gespeichert werden können. Mit einem Klick auf "Speichern" haben Sie die Datenbank angelegt.
Bitte beachten Sie, dass sich DB-Benutzer und DB-Name immer auch aus Ihrem Benutzernamen des Admin-Panel zusammensetzen! Um den DB-Namen und DB-Benutzer anzuzeigen, werfen Sie einen Blick auf die entsprechenden Übersichten, in denen Ihnen diese Daten angezeigt werden.

Web-Zugriff / FTP
Auf den Speicherplatz Ihrer Domain können Sie via FTP zugreifen. Mit einem Klick auf "FTP-Benutzer" erhalten Sie eine Übersicht und können mit Klick auf "Neuen FTP-Benutzer anlegen" selbiges erledigen. Wähen Sie die Domain aus und vergeben Benutzername und Passwort; das Passwort muss zur Vermeidung von Tippfehlern doppelt eingegeben werden. Auf Wunsch können Sie sich mit Klick auf "Passwort erzeugen" ein sicheres Passwort generieren lassen, dass Sie sich notieren sollten!

Der Zugriff via FTP erfolgt über Port 21. Bitte konfigurieren Sie Ihr FTP-Programm so, dass der Active-Mode nur die Ports 60000 bis 61000 verwendet; weitere Ports stehen nicht zur Verfügung.

 

 

<< zur Übersicht                                        weiter >>

 

 

 

 

Login

Domain Whois


Zum Seitenanfang